MAGIC: The Gathering

Magic Logo

Als erstes Spiel seiner Art erfreut sich MAGIC – The Gathering auch über 20 Jahre nach seinem Erscheinen 1993 immer noch ungebrochener Beliebtheit und ist international das erfolgreichste Sammelkartenspiel. Auch in Aachen gibt es eine spielstarke Community. Um dieser gerecht zu werden bieten wir Euch die Möglichkeit, jederzeit bei uns im Laden zu spielen. Natürlich haben wir auch regelmäßige Drafts und Friday Nights, welche ab Januar 2015 in einem überarbeiteten Format stattfinden werden. Pre-Release Turniere und Release Parties sowie Gamedays finden ebenso statt wie Casual Events -> siehe Events.

Alles zu Magic-Events in Aachen

Bei uns in der Würfelkiste in Aachen gibt es jeden Dienstag ab 19:00 Uhr einen Draft im aktuellen Set und jeden Freitag ab 18:00 Uhr ein Turnier im Standard-Format (ausgenommen Feiertage). Weitere Termine zu Prereleases und PPTQ’s findet ihr unter Termine oder bei Facebook. Desweiteren bieten wir euch unseren TNM-an, Thursday Night Magic :): Ab 19:00 Uhr könnt ihr euch bei uns im Laden im Modern Event messen. Und Montags ab 18:15 Uhr findet ein Cube Draft statt.

Über die Jahre haben sich bei MAGIC verschiedene Spielformate entwickelt, wie Standard (momentan unser Friday Night Format) oder Modern. Wenn PPTQs und GPTs (Prelimenary ProTour Qualifier bzw. Grand Prix Trial) gespielt werden, sollte man auf das entsprechende Format beachten, damit man teilnehmen kann. Nachfolgend ein paar Informationen zu den verschiedenen Formaten und zu Drafts (entnommen aus wikipedia.de):

Die kompletten Turnierregeln findet ihr unter Rules, dort findet ihr auch Informationen zu weiteren Spiel- und Turnierformaten.

Magic Draft

Suchst du eine Art zu spielen, die fair für alle ist und bei der du gleichzeitig neue Karten ausprobieren kannst? Dann ist ein Limited-Format wie Boosterdraft genau das Richtige für dich. Im Gegensatz zu Constructed-Formaten, bei denen die Spieler mit sorgfältig gebauten Decks spielen, ist beim Limited-Format das Zusammenstellen eines neuen Decks Teil des Spiels.

Wie funktioniert Magic Draft?

Zu Beginn eines Boosterdrafts öffnet jeder Spieler eine Boosterpackung und sucht sich nicht erkennbar für andere eine Karte aus. Dann geben alle die restlichen Karten der Packung an den Spieler zu ihrer Linken weiter. Jeder Spieler sucht sich dann wieder eine Karte aus dem Pack aus, bevor er es wieder weitergibt. Das macht man solange, bis alle Karten aus den Boosterpackungen einen Besitzer gefunden haben. Als Nächstes öffnet jeder Spieler seine zweite Boosterpackung, aber diesmal werden die verbleibenden Karten nach rechts weitergegeben. Nachdem alle Karten verteilt wurden, wird die dritte Boosterpackung geöffnet und diesmal wieder nach links weitergereicht.

Nachdem alle drei Packungen gedraftet wurden, stellt jeder Spieler aus den von ihm gewählten Karten ein Deck zusammen. Dabei darf jeder Spieler so viele Standardländer (Ebenen, Inseln, Sümpfe, Gebirge und Wälder) hinzufügen, wie er möchte, aber jedes Deck muss mindestens 40 Karten haben.

Magic Standard

Im Standard-Format werden die letzten beiden Blocks sowie das aktuelle Hauptset verwendet. Mit der Veröffentlichung eines neuen Blocks rotiert der älteste Block aus der Liste heraus. Hier findest du auch, welche Sets momentan gespielt werden.

Standard ist ein Constructed-Format, daher gelten die normalen Constructed-Regeln:

  • Mindestens sechzig Karten
  • Keine maximale Deckgröße, solange du das Deck noch selbst mischen kannst
  • Optional bis zu fünfzehn Karten im Sideboard
  • Es dürfen in Deck und Sideboard zusammen keine Karte mehr als viermal enthalten sein (mit Ausnahme von Standardland-Karten)

Magic Modern

Modern ist ein Constructed-Format und daher gelten die Regeln für Constructed-Decks:

  • Mindestens sechzig Karten
  • Keine maximale Deckgröße, solange du das Deck noch selbst mischen kannst
  • Optional bis zu fünfzehn Karten im Sideboard
  • Es dürfen in Deck und Sideboard zusammen keine Karte mehr als viermal enthalten sein (mit Ausnahme von Standardland-Karten, basierend auf dem entsprechenden englischen Kartennamen)

Anmerkung: Die fünf verschneiten Länder aus dem Eiszeit-Block – Verschneite Ebene, Verschneite Insel, Verschneiter Sumpf, Verschneites Gebirge und Verschneiter Wald – sind ebenfalls Standardland-Karten. Verschneite Länder dürfen nur in Formaten verwendet werden, in denen Erweiterungen aus dem Eiszeit-Block erlaubt sind.

Hier findet ihr eine Liste der erlaubten Sets.

Weitere Formate:

Das beliebte Format: Pauper
Ein weiteres, auch zum „Reinschnuppern“ beliebtes Format ist „Pauper“. Hier dürfen nur Common-Karten verwendet werden. Promokarten sind nur erlaubt, wenn sie ebenfalls diese Voraussetzung erfüllen. Wenn eine Karte in irgendeiner Form als Common erschienen ist, kann sie in diesem Format verwendet werden.

Ansonsten gelten die normalen Regeln für Constructed-Decks:

  • Mindestens sechzig Karten
  • Keine maximale Deckgröße
  • Optional bis zu fünfzehn Karten im Sideboard
  • Dein Deck und Sideboard zusammen dürfen von keiner Karte mehr als vier Exemplare enthalten (mit Ausnahme von Standardländern)

Eine Kombination mit anderen Formaten wie Highlander ist ohne Probleme möglich.

Hier ist eine mögliche Liste der gebannten Karten. Da Pauper ein Casualformat ist, können die nicht zulässigen Karten je nach Spielrunde variieren.